Seite drucken

Information und Akzeptanz

Kennenlernen

Das Miteinanderbekanntmachen ist ausgesprochen nützlich. Es hilft, Schranken zwischen Institutionen, Gruppen und Personen abzubauen und damit die häufig vorhandenen Ängste und Vorurteile zu revidieren.

Kommunikation

Im Gespräch werden Meinungen und Haltungen ausgetauscht. Positionen werden profilierter und verständlicher. Lob und Tadel brauchen nicht aufgestaut. sondern können zielgerichtet an die Frau bzw. an den Mann gebracht werden.

Kontaktaufnahme

Eine "Face-to-face" - Situation ermöglicht einen relativ problemlosen Erstkontakt. Gerade für eine horizontale Ausrichtung oder Vernetzungsarbeit ist eine niederschwellige Kontaktfindung angezeigt.

Konkurrenzabbau

Institutionen und dort beschäftigte oder engagierte MitarbeiterInnen stehen städnig unter ungeheurem Anforderungs- und Legitimierungsdruck. Konkurrenzen sind im lokalen Bereich unvermeidlich und in vieler Hinsicht durchaus zuträglich. Um aber die negativen Auswüchse solcher Konkurrenzsituationen wie Neid, Missgunst oder gar Denunziation zu vermeiden, brauchen die Menschen einen relativen "Schonraum" zur Austragung ihrer Ansprüche und Ängste.

Klatsch & Tratsch

Trotz aller Wichtigkeit und Ernsthaftigkeit, mit der die Menschen bei der Sache sind, darf die Entlastungsfunktion derartiger Treffen nicht unterbewertet werden. Dem Arbeitsalltag enthoben, kann sich ein Klima (häufig in Pausen und am Ende der Veranstaltung) entwickeln, das einen Austausch von amüsanten, intimen und skandalösen Geschichten begünstigt.