Seite drucken

Spielplätze: Oberndorf - Hafen

Einwohner gesamt

2561

0 - 18 Jahre

456

über 18 Jahre

2105

Mindestfläche

2460.5 qm

vorhandene Fläche

7697 qm

Fehlbedarf/Überschuss

5236.5 qm

(Einwohnerzahlen Stand 31.12.2010)

Für jeden Bewohner steht eine Spielfläche von durchschnittlich 3,0 qm zur Verfügung.
Im Planungsgebiet leben 5,1 % der unter 18-Jährigen des gesamten Stadtgebietes. Der prozentuale Anteil der vorhandenen Spielfläche gemessen an der Gesamtspielfläche der Stadt Schweinfurt beträgt 5,9 %.

Spielanreiz

Struktureller Aufbau der Spielanlagen
In Oberndorf besticht vor allem die Anlage im Pfisterpark durch eine ausgewogene Mischung an Angeboten für alle Altersgruppen in getrennten Spielzonen. Es gibt große freie Flächen, die zum Toben und Ballspielen animieren. Da die Anlage am Rande des Planungsgebiet liegt, bietet die „freie Natur“ viele weitere Möglichkeiten des kindlichen Spiels.

Sicherheit

Sicherheit und Erreichbarkeit der Spielanlagen
Der am Rande des Planungsgebiets gelegene Pfisterpark ist für Familien und Jugendliche gut zu erreichen, für jüngere Kinder ist die Anlage nur alleine zu erreichen, wenn sie südlich der Ernst-Sachs-Straße wohnen. Die Spielanlage in der Karl-Schemmrich-Straße ist für Kleinkinder ausschließlich aus südlicher Richtung des Planungsgebiets alleine zu erreichen. Die stark befahrene Ernst-Sachs-Straße muss von Kindern, die nördlich der Spielanlage wohnen überquert werden. Der Spielplatz in der Konrad-Rimrod-Straße ist für Kleinkinder und Kinder aus dem Wohnquartier gut zu erreichen.

Handlungsbedarf

  • Eine Einfriedung an der Konrad-Rimrod-Straße und Schilder, die auf spielende Kinder hinweisen, würden die Sicherheit für diesen Platz erhöhen.
  • Spielplatz in der Karl-Schemmrich-Straße auch mit Angeboten für ältere Kinder und Jugendliche ausstatten.