Seite drucken

Spielplätze: Hochfeld - Steinberg - Nordöstlicher Stadtteil

Einwohner gesamt

7862

0 - 18 Jahre

1106

über 18 Jahre

6756

Mindestfläche

7608.75 qm

vorhandene Fläche

4487 qm

Fehlbedarf/Überschuss

-3121.75 qm

(Stand Einwohnerzahlen 31.12.2010)

Für jeden Bewohner steht eine Spielfläche von durchschnittlich 0,6 qm zur Verfügung. Im Planungsgebiet leben 11,8 % der unter 18-Jährigen des gesamten Stadtgebietes. Der Prozentuale Anteil der vorhandenen Spielfläche, gemessen an der Gesamtspielfläche der Stadt Schweinfurt, beträgt 3,4 %.

Spielanreiz

Struktureller Aufbau der Spielanlagen
Die Spielanlagen "Klingenhöhe" und "Am Kührasen" bieten verglichen mit den übrigen Spielorten im Planungsgebiet wenig anregende Spielmöglichkeiten und liegen weit entfernt von anderen Spielplätzen. Die Anlage "Am Gottesberg" ist sehr schön und abwechslungsreich gestaltet. Eine ausgewogene Mischung an Spielgeräten und an Beschaffenheit der Oberflächenmaterialien sticht hier ins Auge. Aufwertung erhält die Spielanlage auch von der Möglichkeit, dass Kinder und Jugendliche auf dem angrenzenden Sportplatz bolzen können. Der Spielplatz in der Heinirch-Beck-Straße bietet ebenso wie der Gottesberg die Möglichkeit des Spielens mit Wasser im Marienbach an.

Sicherheit

Sicherheit und Erreichbarkeit der Spielanlagen
Um die Kleinkindspielplätze an der "Albertistraße" und "Am Kührasen"  zu erreichen, müssen stark befahrene Straßen überquert werden und können von Kindern nicht alleine erreicht werden. Die anderen Spielanlagen sind für die entsprechenden Altersgruppen gut zu erreichen. "Am Gottesberg" ist eine Tempo-30-Zone ausgewiesen. Der Spielplatz "Albertistraße" ist nicht alleine zu erreichen und seine Lage und Ausstattung sind nicht sehr attraktiv. Dennoch muss das Spielangebot erhalten bleiben, da es in diesem Planungsgebiet nicht viele Spielplätze gibt.

Handlungsbedarf

  • Fehlende Spielangebote für Jugendliche