Seite drucken

Jugendräume Oberndorf

Übersicht

Pfarrgasse 7, 97424 Schweinfurt  Träger: Stadt Schweinfurt
Tel: (0 97 21) 38 78 53

Räume

PersonalAngeboteAusstattung
Gruppen-
räume

Mehr-zweck-räume

gesamt

Haupt-amtlich

Honorar-basis

Tage
geöffnet
pro Jahr
Offene Treffs
Monat
Offene Treffs
Woche
bewirt
schaftete
Räume
Außen-anlage
(in qm)
213131201300

Einrichtung

Die Jugendräume Oberndorf sind eine Einrichtung der Kommunalen Jugendarbeit der Stadt Schweinfurt. 2001 wurde das Gebäude, finanziert durch die Georg-Schäfer-Stiftung, erbaut.

Lage der Einrichtung

Der Stadtteil Oberndorf verfügt über sehr unterschiedliche Viertel. Der alte Ortskern ist ein gewachsenes und eher konstantes Wohngebiet, mit teilweise sehr reizvollen Eigenheimen, großzügigen Gärten, der sanierten, alten Dr.-Pfeiffer-Volksschule und dem weitläufigen Pfisterpark. Dazwischen befinden sich die Jugendräume.

Beschreibung der Einrichtung

Die Jugendräume sind im ersten Stock des einstöckigen Gebäudes angesiedelt. Im Erdgeschoss befindet sich der Kindergarten Kreuzkirche. Die Jugendräume sind durch einen separaten Treppenaufgang außerhalb des Gebäudes zu erreichen.

Raumangebot

Die Jugendräume bestehen aus
- einem für den offenen Bereich genutzten, insgesamt ca. 85qm großen Raum, der eine ca. 6qm große Theke mit einschließt.
- einem ca. 25qm großen Raum, der als Computerraum dient.
- einem ca. 50 qm großen Raum, der als Gruppenraum bzw. Seminarraum gedacht ist.
- einer Jungen- und Mädchentoilette.
- einem Lagerraum für Getränke und Müll unter dem Treppenaufgang-
- einem Raum im Kellergeschoss, der als Lagerraum gedacht ist.
Eigene Freiflächen gibt es keine.

 

Nutzung

Im "Offenen Bereich" sowie im Computerraum finden die offenen Treffs statt. Die Räumlichkeiten werden auch von der Nachmittagsbetreuung der Pfarrei "St. Josef" genutzt. Vermietungen an in Oberndorf angesiedelte Vereine und Privatpersonen sind möglich.

Angebote

- Offene Treffs

Altersspezifische Aufteilung für Teenies von 11 bis 14 Jahre und für Jugendliche ab 14 Jahre.

- Mädchenarbeit bildet einen wesentlichen Schwerpunkt

- Gruppenarbeit

- Einzelveranstaltungen wie z.B. Bastelaktionen in Kooperation mit der Bücherrei in der Dr.- Pfeiffer-Volksschule oder der "Tag der Offenen Tür"

- Gemeinwesenarbeit
Vermietung der Räume an Vereine, Verbände und Privatpersonen mit sozialräumlichem Bezug.

Besucherstruktur

Die Besucher/innen der Jugendräume sind in der Regel zwischen 11 und 18 Jahre alt. Es sollen hauptsächlich die Kinder und Jugendlichen angesprochen werden, die in diesem Stadtteil wohnen. Im "Offenen Bereich" fühlen sich größtenteils Kinder und Jugendliche ohne Migrationshintergrund angesprochen. Die Angebote des DPWV (Dienstag und Donnerstag) werden dagegen fast ausschließlich von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund (Aussiedler und Übersiedler) besucht.