Seite drucken

Eingliederungsdienste

Jugendmigrationsdienst (JMD) SChweinfurt

Träger
Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesstelle Bayern e. V.
Bezirksverband Unterfranken, Außenstelle Schweinfurt
Manggasse 18a
97421 Schweinfurt
Telefon: 09721 / 185469
Mail: jmd-schweinfurt@paritaet-bayern.de

Rechtliche Grundlagen
Der Jugendmigrationsdienst (JMD) Schweinfurt ist einer von bundesweit mehr als 420 aktiven Jugendmigrationsdiensten, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert werden. Stadt und Landkreis Schweinfurt leisten seit Jahrzehnten Integrationsarbeit für junge Zuwanderer bis zum 27. Lebensjahr.
Die Jugendmigrationsdienste sind Bestandteil des Kinder- und Jugendplans und der Initiative "JUGEND STÄRKEN".
Arbeitsgrundlage sind die Grundsätze zur Durchführung und Weiterentwicklung des Programms "Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund", die zum 01.01.2011 aktualisiert wurden.

Personal
eine Diplom-Sozialpädagogin (FH) in Teilzeit für Stadt und Landkreis Schweinfurt
eine Dipolm-Sozialpädagogin (FH) in Vollzeit für den Landkreis Bad Kissingen

Zielgruppe
- Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene vom 12. bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres mit Migrationshintergrund
- Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zur Stärkung ihrer Erziehungskompetenz insbesondere in Fragen der Bildung / Ausbildung ihrer Kinder
- Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Institutionen und ehrenamtlichen Initiativen in sozialen Netzwerken / Gemeinwesen, die für Migrantinnen und Migraten relevant sind (z. B. Ämter, Betreieb, Verbände, Vereine, Kultur- und Bildungeinrichtungen usw.)
- einschließlich der Bevölkerung im Lebensumfeld junger Migranten

Ziele
- Verbesserung der Integrationschancen (sprachliche, schulische, berufliche und soziale Integration)
- Förderung von Chancengerechtigkeit
- Förderung der Partizipation junger Migrantinnen und Migranten in allen Bereichen des sozialen, kulturellen und politschen Lebens

Kernaufgaben
- Individuelle Begleitung aller jungen Menschen mit Migrationshintergrund - mit dem Verfahren des Case Managements und des Instruments des individuellen Integrationsförderplans - vorrangig der nicht mehr vollzeitschulpflichtigen jungen Menschen mit Migrationshintergrund
- Sozialpädagogische Begleitung junger Menschen mit Migrationshintergrund vor, während und nach den Integrationskursen nach §§ 44, 44a des Aufenthaltsgesetzes
- Beratungsangebote für Eltern zur Stärkung ihrer Erziehungskompetenz insbesondere in Fragen der Bildung / Asbildung
- Gruppenangebote für junge Menschen mit Migrationshintergrund
- die Vermittlung in Angebote für junge Menschen mit Migrationshintergrund im örtlichen Netzwerk und die Mitarbeit bei der Weiterentwicklung dieser Netzwerke
- die Initiierung und das Management von anderweitig geförderten Integrationsprojekten für junge Menschen mit Migrationshintergrund
- die Initiierung und Begleitung der interkulturellen Öffnung von Diensten und Einrichtungen in öffentlicher und freier Trägerschaft sowie der Netzwerkpartner
- Initiierung und Förderung von freiwilligem und bürgerschaftlichem Engegement junger Menschen mit Migrationshintergrund

Gruppenangebote / Projekte

Außerschulische Hausaufgabenhilfe mit Schwerpunkt Deutschförderung
Der JMD Schweinfurt übernimmt seit mehreren Jahren die Organisation der durch den Freistaat geförderten außerschulischen Hausaufgabenhilfe mit Schwerpunkt Deutschförderung. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein vorhandener Migrationshintergrund des Grund- oder Hauptschülers oder eines Elternteils sowie Förderbedarf im Fach Deutsch. In Schweinfurt gibt es zum Schuljahr 2011/2012 fünf Födergruppen an Grund- und  Hauptschulen (2xGS, ASS, FS, AS).

Spracherwerb für neu zugewanderte Schüler
In Kooperation mit dem Projekt "gern daheim in Schweinfurt" der Stadt Schweinfurt und den beteiligten Schulen führt der JMD Schweinfurt für kürzlich nach Schweinfurt zugewanderte Grund- und Hauptschüler als Ergänzung zu den schulischen Maßnahmen Deutschförderung in Kleingruppen durch.

JuMiLo - Junge Menschen als Lotsen: Freiwilligendienst im JMD
Ziel des Projekts "JuMiLo", das es seit März 2009 in SChweinfurt gibt, ist es, das freiwillige und bürgerschaftliche Engagement von jungen Migrantinnen und Migranten zu fördern, sichtbar zu machen und anzuerkennen.
Die Freiwilligen engagieren sich mit einem wöchentlichen Einsatz zwischen drei und acht Stunden in Form von Nachhilfe, Patenschaften, individueller Deutschförderung, Kursangebote (z. B. Gitarrenkurs, Fitnesskurs für Frauen) und Unterstützung von Jugendlichen bei der Suche nach Freizeitangeboten. Der Freiwilligendienst beinhaltet monatliche Reflexionstreffen und Weiterbildungsangebote.
Der JMD Schweinfurt unterstützt die Leiterin des Porjekts "JuMiLo" bei der Akquise von Integrationslotsen, der Vermittlung von Teilnehmern und Bekanntmachung des Projektes im Netzwerk.

Netzwerkarbeit
Der JMD Schweinfurt ist Verbindungsstelle zu den Regeleinrichtungen vor Ort. Er kooperiert in verschiedenen Netzwerken / Arbeitskreisen und mit allen Stellen und Personen, die für Integration relevant sind.
U. a. bestehen folgende Kooperationen:
- Integrationsbeirat der Stadt Schweinfurt
- Projekt "gern daheim in Schweinfurt"
- Interkulturelles Begegnungszentrum für Frauen
- Otto-Benecke-Stiftung
- Jobcenter
- Ausländerämter
- Schulen
- Bildungsträger (z. B. Kompetenzagentur Schweinfurt und Projekt RABE  der GbF sowie Jugendbüro des BSI)
- u. v. m.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband ist u. a. in folgenden Arbeitskreisen vertreten:
- Jugend in Bewegung (GbF)
- Netzwerk Integration (Stadt Schweinfurt)
- Netzwerk für Migration (Landkreis Bad Kissingen)
- Sozialkonferenz
- Projektbeirat der Kompetenzagentur

Stand 2015